Romatreffen Nordhorn

EINLADUNG


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Samstag, 28.11.2009

16-19 Uhr

Gemeindehaus am Markt, Lingener Straße

am Markt bei der Alten Kirche und dem ZOB

288 Angehärige aus Roma-Flüchtlingsfamilien leben in Nordhorn – geduldet, d.h. aus der Sicht der Ausländerbehörden „ausreisepflichtig“. Aber wohin soll denn die Reise von Menschen gehen, die in Nordhorn zu hause sind, die hier aufwachsen, zur Schule gehen, Sport treiben, Freunde haben?

Eine zwangsweise „Rückführung“ von Familien in Regionen, die heute eigenständige Staaten sind und zum früheren Jugoslawien gehörten, die niemand aus den Flüchtlingsfamilien kennt, ist für die Roma-Flüchtlinge eine Deportation ins Nirgendwo – keine „Rückkehr in Sicherheit und Würde“, wie sie den Kriegsflüchtlingen 1999 international zugesichert wurde.

Die Situation im Kosovo und anderen Nachbarländern ist äußerst prekär, es besteht für Minderheiten-Angehörige keine Rechtssicherheit, kein Schutz vor Verfolgung, keine soziale und wirtschaftlichge Unterstützung. Ohne Unterkunft, ohne Arbeit, ohne Ausbildungsmöglichkeit für die Kinder und Jugendlichen, ohne Gesundheitsversorgung wäre eine Abschiebung eine Deportation ins Niemandsland.

Deshalb ist die einzige Chance für ein Leben in Sicherheit und Würde:

Hier geblieben!

Roma-Flüchtlinge brauchen einen sicheren Aufenthalt in Deutschland – jetzt!

Zusammen mit vielen zivilgesellschaftlichen Organisationen bereiten Roma-Flüchtlinge einen grossen Protest zur Konferenz der Innenminister in Bremen vor. Die Protestaktion beginnt am Mi 02.12., 17 Uhr auf der Bürgerweide in Bremen (Rückseite vom Hauptbahnhof Bremen). Die Demonstration geht dann von dort zum Domshof in der Innenstadt, wo gegen 19 Uhr eine Abschlusskundgebung geplant ist.

Die Vorbereitung liegt bei der bundesweiten Initiative „Jugendliche ohne Grenzen“ (www.jogspace.net) und wird vom Flüchtlingsrat Bremen und den Romatreffen in Norddeutschland unterstützt.

Die Romatreffen sammeln Unterschriften für einen Appell an die Konferenz der Innenminister und -senatoren, der am 02.12. übergeben wird. Und die Proteste der Roma-Flüchtlinge gehen weiter – der Streit um ein Leben in Sicherheit und Würde geht einen langen Weg – findet aber immer mehr Partner und Unterstützung!

So wird für den 08. April 2010, den Internationalen Tag der Roma, die 2. Roma-Konferenz der Europäischen Kommission angekündigt. Die Roamtreffen haben im Anschluß an die 1. Roma-Konferenz am 18. Sept. 2008 ihre Arbeit begonnen und inzwischen eine Reihe von Treffen mit vielen Beteiligten organisiert.

Unsere Aktionen werden erst beendet, wenn die Roma-Flüchtlinge dauerhaft Schutz in Deutschland erhalten haben werden.

(erstellt: 07.11.2009)

Werbeanzeigen

Kooperation mit Roma-Flüchtlingen

Romatreffen und mehr Okt.-Dez. 2009

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Roma-Gruppen in Norddeutschland u.a. Organisationen laden zu einer Reihe von Veranstaltungen ein. In Celle, Göttingen, Vegesack, Bremen und Hannover gibt es Konzerte, Romatreffen, Vorträge und Diskussionen, Ausstellung mit Vernissage, Filmabend, Berichten, Protestaktionen, Konferenzen:

Romatreffen und mehr, Okt.-Dez. 2009.

Details zu den Einzelterminen finden sich jeweils auf den websites der Veranstalter – und werden hier laufend bekannt gegeben. Willkommen bei den Treffen von Oktober bis Dezember!

Alle Roma-Gruppen bereiten den Protest zur Konferenz der Innenminister (IMK-Herbstkonferenz) in Bremen vor:

Mi 02.12.2009 (17 Uhr Auftaktkundgebung, anschließend Demonstration durch Bremen und ca. 18:30 Uhr Abschluskundgebung am Domshof).

Wenn die Innenminister der Länder und des Bundes nicht von ihren Plänen ablassen, Mitglieder der Roma-Minderheit nach Kosovo ins Exil zu deportieren, müssen auch die Proteste 2010 weitergehen!

Für ein Leben in Sicherheit und Würde!

Keine Deportationen nach Kosovo und andere Länder des westlichen Balkan!

(Stand: 24.10.2009)

Roma aktiv

Romatreffen Nov.-Dez. 2009

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Roma-Gruppen in Norddeutschland bereiten mehrere Treffen vor, um Roma-Familien zu unterstützen, die von den Ausländerbehörden eine Aufforderung zur „freiwilligen Ausreise“ – unter Androhung der Abschiebung – erhalten haben:

Roma-Treffen_Nov-Dez-2009

Mehrere Romatreffen seit Herbst 2008 haben zur Information innerhalb der Roma-Community, zur Aufklärung der Mehrheitsgesellschaft und zur Planung von Protestaktionen beigetragen. Dabei haben die Roma-Flüchtlinge neue Kooperationspartner gewonnen.

Jetzt gilt es, die Kräfte zu bündeln für einen gemeinsamen Protest bei der Konferenz der Innenminister (IMK), die vom 02.-04.12.2009 in Bremen stattfinden wird.

Das Netzwerk „Jugendliche ohne Grenzen“ bereitet eine grosse Protestaktion vor, die am Mittwoch, 02.12.09 stattfindet:

Mi 02.12.09 Bremen

17 Uhr, Bürgerweide (Nordausgang Hauptbahnhof)

Auftaktkundgebung

anschließend: Demonstration durch Bremen

ca. 18:30 Uhr, Domshof (Innenstadt): Abschlußkundgebung

Zu dieser Protestaktion sind alle Roma-Familien und ihre Partenerorganisationen, Menschenrechts- und Flüchtlingsgruppen, Gewerkschaften, Kirchen, Wohlfahrtsverbände, Studenten-Organisationen und viele andere eingeladen:

Für ein Leben in Sicherheit und Würde!

Keine Deportationen nach Kosovo und anderen Ländern des westlichen Balkan!

(Stand: 24.10.2009)

Willkommen

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de

Willkommen zu den Informationen der Roma-Treffen!

Der Blog informiert seit dem 06.07.09 kontinuierlich – Mitwirken erwünscht!

FÜR EIN LEBEN IN SICHERHEIT UND WÜRDE !Kampagne alle bleiben!